Inhaltsverzeichnis

1.0 Morbidität und Mortalität an akutem Myokardinfarkt

1.1 Morbidität 1994
1.2 Mortalität 1995
1.3 Entwicklung der Mortalität

2.0 Kardiologie

2.1 Kardiologen in Deutschland - 1996
2.2 Betriebene Linksherzkatheter-Meßplätze - Anfang 1997
2.3 Linksherzkatheter-Untersuchungen und PTCA´s 1995 und 1996

3.0 Herzchirurgie

3.1 Herzchirurgische Zentren
3.2 Herzchirurgische Zentren und Linksherzkatheter-Meßplätze
3.3 Herzoperationen mit HLM
3.4 Herztransplantationen
3.5 Entwicklung der Herzoperationen mit HLM seit 1978
3.6 Altersstruktur der operierten Patienten
3.7 Warteliste
3.8 Operationsfrequenz pro Herzzentrum
3.9 Wanderbewegungen zwischen den Ländern

4.0 Kinderkardiologie und Kinderherzchirurgie

4.1 Kinderkardiologie
4.2 Entwicklung der Kinderherzchirurgie
4.3 Herzoperationen mit HLM an Kindern
4.4 Warteliste
4.5 Zentralisierung der Kinderherzchirurgie

5.0 Diagnostische und therapeutische Leistungsentwicklung

6.0 Ausbau der Kapazitäten

6.1 Ausbau in den alten Bundesländern
6.2 Ausbau in den neuen Bundesländern

7.0 Neues Entgeltsystem ab 1996

8.0 Qualitätssicherung

8.1 Verfahren in der Herzchirurgie
8.2 Kinderkardiologie

9.0 Medizinische Rehabilitation

10.0 Kardiologie und Herzchirurgie im europäischen Vergleich

11.0 Anhang

11.1 Literatur
11.2 Herzchirurgische Zentren - Übersicht
11.3 Anschriften der Herzchirurgen in Deutschland


Der 9. Bericht analysiert die Situation der Herzchirurgie 1996 in Deutschland. Bei der Analyse wurden die Ergebnisse für die alten Bundesländer (früheres Bundesgebiet incl. Berlin/West) und die neuen Bundesländer (ehemalige Deutsche Demokratische Republik incl. Berlin/Ost) getrennt aufbereitet. Die Datenerfassung für den Bericht erfolgte in enger Zusammenarbeit mit der Gesellschaft für Thorax, Herz- u. Gefäßchirurgie bzw. durch Länderumfragen des Krankenhausausschusses der AGLMB und eigenen Erhebungen.

Mein besonderer Dank für die engagierte Zusammenarbeit gilt den Herren Prof. Dr. Polonius, Dortmund, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Thorax-, Herz- und Gefäßchirurgie, Prof. Dr. Kalmar, Hamburg, Prof. Dr. Ulmer, Heidelberg, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Pädiatrische Kardiologie, Prof. Dr. Meyer, Bad Oeynhausen und Dr. Huber, Ärztekammer Nordrhein, Projektgeschäftsstelle Qualitätssicherung Herzchirurgie (Kapitel 8.0).

Verfasser:
Leitender Ministerialrat Dr. Ernst Bruckenberger
Hannover, Juli 1997 

Druckstücke des vollständigen Berichtes im Format A 4, 4farbig, 60 Seiten können beim Verfasser gegen Unkostenbeitrag bezogen werden.

Download
1.02 MB